Sie sind nicht angemeldet.

Fermentor Yuri

II. Fermentor der Joghurtbecherdreher

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Potopia

Beruf: Fermentor

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 28. August 2019, 07:28

Demographisch fermentierte Feiertage? Sowas haben wir? Ich meine, mir als Fermentor ist es ja schon neu, dass man Feiertage überhaupt fermentieren kann - oder dass man etwas demokratisch fermentieren kann. Und ich muss es wissen - ich, als Fermentor.

Sollen wir eigentlich den Tag des doppelten Lordchens (27.08.) mit aufnehmen? Ein weiterer Tag zu Ehren unseres Propheten?

Yuri

- II. Fermentor der Joghurtbecherdreher
- macht danach den Deckel wieder runter

Probiot Bertram I.

Joghurtbecherdreher Chef

Beiträge: 131

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Pottyland

Beruf: Probiot

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 28. August 2019, 11:25

Wenn du es schaffst, den Feiertag mit irgendeiner Stelle in der Heiligen Klorollenschrift sinnvoll zu verbinden, dann bin ich dabei.

Nicht, das am Ende jemand sagt: "Ihr habt euch den ganzen Stuhlgang doch nur ausgedacht, weil ihr keinen Bock habt zu arbeiten, ihr faules Pack! Und hier sieht es ja aus, wie bei Tortenhubers unterm Sofa! Mein einziger Sohn ist echt eine Enttäuschung. Ja, Bertram, du bist gemeint!"

Probiot Bertram I.
Oberster Klorollenausleger der Religionsgemeinschaft der Joghurtbecherdreher

Fermentor Yuri

II. Fermentor der Joghurtbecherdreher

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Potopia

Beruf: Fermentor

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 28. August 2019, 11:41

Seit wann schreibst Ihrse denn Pöter?

Also es steht in der Heiligen Klorolle geschrieben:

"Und ist der Prophet ein Berg, so soll man zu ihm kommen. Doch ist der Prophet doppelt, muss man tauschen. Warum? Gewaschen. Hä? Ach Quatsch."
Dann ist vieles durchgestrichen, aber dann kommt die wichtige Passage:

"Wenn ich Brot bin, bist du Pansen. Und wenn ich Lord anstelle des Lords oder irgendwas Ähnliches bin, dann musst du tanzen."

Ich denke, das kann man durchgehen lassen.

Yuri

- II. Fermentor der Joghurtbecherdreher
- macht danach den Deckel wieder runter

Probiot Bertram I.

Joghurtbecherdreher Chef

Beiträge: 131

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Pottyland

Beruf: Probiot

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 29. August 2019, 00:54

Seit wann schreibst Ihrse denn Pöter?
Tu ich nicht. Das hat aber meine Mutter zu mir ge... ich meine, dass könnte ja eine x-beliebige Mutter sagen, wenn sie denkt, dass wir hier nichts vernünftiges zu Stande bringen.



Also es steht in der Heiligen Klorolle geschrieben:

"Und ist der Prophet ein Berg, so soll man zu ihm kommen. Doch ist der Prophet doppelt, muss man tauschen. Warum? Gewaschen. Hä? Ach Quatsch."
Dann ist vieles durchgestrichen, aber dann kommt die wichtige Passage:

"Wenn ich Brot bin, bist du Pansen. Und wenn ich Lord anstelle des Lords oder irgendwas Ähnliches bin, dann musst du tanzen."

Ich denke, das kann man durchgehen lassen.

Ja, da geb ich dir recht. Man merkt, dass der Prophet da zuviel Mutterkorn in seinem Brotbrei hatte. Aber er darf das.
Also gut. Dann wird das ein Tag des ausgelassenen Feierns.
Probiot Bertram I.
Oberster Klorollenausleger der Religionsgemeinschaft der Joghurtbecherdreher

Fermentor Yuri

II. Fermentor der Joghurtbecherdreher

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Potopia

Beruf: Fermentor

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 29. August 2019, 07:25

Ich fasse zusammen:

  • Tag des Propheten - Der Geburtstag von Lord Reis alljährlich am 01.02.
  • Tag der Heiligen Klorolle - Der Tag, an dem der Prophet die Heilige Klorollenschrift niederschrieb am 23.06.
  • Geburtstag von Bernd – Dieses Jahr (2019) am 01.09., nächstes Jahr am 01.09. und 02.09., im Jahr darauf vom 01.-03.09. usw.
  • Tag der Kulturen - Wir feiern die Vielfältigkeit der Joghurtkulturen (nicht zu verwechseln mit dem Tag der Kult-Dienstleistende mit Spezialgebiet "Sexuelle Gefälligkeiten" und dem Tag der Kult-Uhren); Datum fehlt noch!
  • Kühlschranktag - Alle Kühlschränke sollten feierlich gereinigt und inspiziert werden. 02.07.
  • Divisortag - Der Tag in der Mitte das Jahres, der das Jahr in zwei hälften teilt. An diesem Tag haben alle frei bis auf den Divisor. Natürlich am 30.06.
  • Fermentorfreitag - Der Tag an dem der Fermentor frei hat, da der Fermentationsprozess abgeschlossen ist. Der Freitag, der fünf Wochen vor Schweihnachten liegt (simoff: RL-Pendant „Black Friday“ :simon)
  • Joghurttag - Der Tag nach Schweinachten, an dem sich die Familie gegenseitig ihren Lieblingsjoghurt schenkt. 25./26.12.
  • Erdbeerfest - Die zu unrecht unbeliebteste Joghurtsorte Pottylands sollte einen eigenen Tag bekommen, damit sie nicht in Vergessenheit gerät. Haben wir wohl vergessen.
  • Tag der Auferstehung/Reistag - der Tag, an dem wir den Propheten wiedererweckt haben, verbunden mit einer Fahrt zum Reistags-Gebäude. Der Prophet sagt, wenn man ihn mit seinem Nachnamen anspricht, „Tag“. 31.07., da da die Versammlung stattfand
  • Tag des Monuments / Monumentaler Feiertag - einfach, weil das Monument im königlichen Vorgarten sehr schön ist am 06.08., da wir an diesem Tag das Monument segneten.
  • Studientag - sonst komm ich hier ja zu nichts - aber wann?
  • Tag des Probioten - zur Feier deiner Kürung zum Probioten und weil es unfair wäre, wenn du keinen Feiertag hättest, der Divisor aber schon am 27.12.
  • Mindesthaltbarkeitsdatum29.02., wird nur in Schaltjahren gefeiert.
  • Zeit der offenen Kühlschranktür (Sommersonnenwende) vom 21.-23.06.
  • Zeit der geschlossenen Kühlschranktür (Wintersonnenwende) vom 21.-23.12.
  • Tag des doppelten Lordchens zu Ehren unseres Propheten am 27.08.


Es fehlen also noch:
Tag der Kulturen
Erdbeerfest/Erdbeerwoche (du verstehst, für die Ladys) und
Studientag
Yuri

- II. Fermentor der Joghurtbecherdreher
- macht danach den Deckel wieder runter

Probiot Bertram I.

Joghurtbecherdreher Chef

Beiträge: 131

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Pottyland

Beruf: Probiot

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 29. August 2019, 17:48

Sehr gut.
So, ich hab das jetzt mal nach Datum sortiert. Wegen der Übersicht.

  • 01.02. - Tag des Propheten - Der Geburtstag von Lord Reis alljährlich

  • 29.02. - Mindesthaltbarkeitsdatum – wird nur in Schaltjahren gefeiert.

  • 21.-23.06. - Zeit der offenen Kühlschranktür (Sommersonnenwende)

  • 23.06. - Tag der Heiligen Klorolle - Der Tag, an dem der Prophet die Heilige Klorollenschrift niederschrieb

  • 30.06. - Divisortag - Der Tag in der Mitte das Jahres, der das Jahr in zwei hälften teilt. An diesem Tag haben alle frei bis auf den Divisor.

  • 02.07. - Kühlschranktag - Alle Kühlschränke sollten feierlich gereinigt und inspiziert werden.

  • 31.07. - Tag der Auferstehung/Reistag - der Tag, an dem wir den Propheten wiedererweckt haben, verbunden mit einer Fahrt zum Reistags-Gebäude. Der Prophet sagt, wenn man ihn mit seinem Nachnamen anspricht, „Tag“. 31.07., da da die Versammlung stattfand

  • 06.08. - Tag des Monuments / Monumentaler Feiertag - einfach, weil das Monument im königlichen Vorgarten sehr schön ist am , da wir an diesem Tag das Monument segneten.

  • 27.08. - Tag des doppelten Lordchens - zu Ehren unseres Propheten

  • 01.09. - Geburtstag von Bernd – Dieses Jahr (2019) am 01.09., nächstes Jahr am 01.09. und 02.09., im Jahr darauf usw.

  • November (fünf Wochen vor Schweihnachte) Fermentorfreitag - Der Tag an dem der Fermentor frei hat, da der Fermentationsprozess abgeschlossen ist. Der Freitag, der n liegt (simoff: RL-Pendant „Black Friday“ :simon)

  • 21.-23.12. - Zeit der geschlossenen Kühlschranktür (Wintersonnenwende)

  • 25./26.12. - Joghurttag - Der Tag nach Schweinachten, an dem sich die Familie gegenseitig ihren Lieblingsjoghurt schenkt.

  • 27.12. - Tag des Probioten - zur Feier deiner Kürung zum Probioten und weil es unfair wäre, wenn du keinen Feiertag hättest, der Divisor aber schon


Hm, sehr sommerlastig.


Tage, bei den das Datum noch fehlt:
  • Tag der Kulturen - Wir feiern die Vielfältigkeit der Joghurtkulturen (nicht zu verwechseln mit dem Tag der Kult-Dienstleistende mit Spezialgebiet "Sexuelle Gefälligkeiten" und dem Tag der Kult-Uhren); Datum fehlt noch! April?

  • Erdbeerfest - Die zu unrecht unbeliebteste Joghurtsorte Pottylands sollte einen eigenen Tag bekommen, damit sie nicht in Vergessenheit gerät. Haben wir wohl vergessen. März?

  • Studientag - sonst komm ich hier ja zu nichts - aber wann? Der erste Montag im Monat... Dings. Oder Freitag? Oder Mittwoch?

  • Laktose-Intoleranz Gedenktag - im Gedenken an all diejenigen, die den Joghurt nicht vertragen und so Bernd nicht so nahe sein können, wie andere. Für diese Menschen essen alle Anderen Gläubigen stellvertretend einen extra Joghurt mehr an diesem Tag. So sollen die Intoleranten durch Mitmenschlichkeit Bernd's Nähe erfahren.

  • Laktose-Toleranz Gedenktag - das gleiche, wie der Laktose-Intoleranz-Gedenktag, aber umgekehrt. Hier essen die Intoleranten einen Joghurt ...


Moment, wer hat das denn diesen Tag auf den Zettel geschrieben? Das wäre jetzt beinahe schiefgegangen. Ich werde dem Divisor sagen, dass er bei der Abschrift den Laktose-Toleranz-Gedenktag weglassen soll. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn wir den Tag in die offizielle Feiertagsliste aufgenommen hätten...
Probiot Bertram I.
Oberster Klorollenausleger der Religionsgemeinschaft der Joghurtbecherdreher

Fermentor Yuri

II. Fermentor der Joghurtbecherdreher

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Potopia

Beruf: Fermentor

  • Nachricht senden

27

Freitag, 30. August 2019, 07:17

Wir haben vor allem eine Überschneidung zwischen dem Tag der offenen Kühlschranktür und dem Tag der Heiligen Klorolle. Sollen wir letzteren dann auf den 24.06. interpretieren?

Tag der Kulturen im April ist gut, Erdbeerfest im März lässt sich gerade so mit der Heiligen Klorolle vereinbaren und ist damit auch in Ordnung.
Studientag jeden Montag wäre gut.

LIG-Tag finde ich sehr sinnvoll, schließlich soll man durch einen Mangel an produzierten Enzymen nicht von unserem Glauben ausgeschlossen werden. Vielleicht verteilt der Divisor an diesen Tagen auch Toleranz-Tabletten, die Laktase enthalten?
Dieser Tag passt eigentlich ganz gut ins Frühjahr, Mai oder so, da die ansatzweise Toleranten in dieser Zeit meistens durch Allergien geschwächt sind.

Yuri

- II. Fermentor der Joghurtbecherdreher
- macht danach den Deckel wieder runter

Probiot Bertram I.

Joghurtbecherdreher Chef

Beiträge: 131

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Pottyland

Beruf: Probiot

  • Nachricht senden

28

Freitag, 30. August 2019, 11:21

Wir haben vor allem eine Überschneidung zwischen dem Tag der offenen Kühlschranktür und dem Tag der Heiligen Klorolle. Sollen wir letzteren dann auf den 24.06. interpretieren?

Das können wir nicht bringen. Das wäre ja Geschichtsverfälschung. Dann lieber den Tag der öffnen Kühlschranktür vordatieren. Die Arschtronomen werden das schon nicht so genau nehmen. Man kann ja auch sagen, dass wir einen Tag eher mit den Feierlichkeiten beginnen, weil man ja auch so viel vorbereiten muss. Und weil das im Hochsommer so warm ist, dauert das ja alles länger.



Tag der Kulturen im April ist gut, Erdbeerfest im März lässt sich gerade so mit der Heiligen Klorolle vereinbaren und ist damit auch in Ordnung.
Studientag jeden Montag wäre gut.

Jeden Montag? Da wäre ich doch ein wenig verunsichert, was das für ein Signal sendet. Vielleicht jeden ersten Montag im Quartal? Oder für die Studenten: der Montag, der in der Mitte des Semesters liegt.



LIG-Tag finde ich sehr sinnvoll, schließlich soll man durch einen Mangel an produzierten Enzymen nicht von unserem Glauben ausgeschlossen werden. Vielleicht verteilt der Divisor an diesen Tagen auch Toleranz-Tabletten, die Laktase enthalten?
Dieser Tag passt eigentlich ganz gut ins Frühjahr, Mai oder so, da die ansatzweise Toleranten in dieser Zeit meistens durch Allergien geschwächt sind.

Ja, Laktase für alle! Und Antihistamine für alle!
Und wie ich mal irgendwo gelesen (oder geträumt) habe, soll das Stillen mit Muttermilch gut sein, um Allergien vorzubeugen. Aber ich glaube "Muttermilch für alle!" kann man nur ganz schwer an den Mann, bzw, die Frau bringen.
Aber vielleicht sollten an dem Tag alle Frauen ihre Kinder öffentlich stillen? Oder zumindest aus Solidarität mindestens eine Brust entblössen? Hm. das wird dann auch irgendwie komisch. Ich möchte da gar nicht an die möglichen Folgen im Straßenverkehr denken.
Probiot Bertram I.
Oberster Klorollenausleger der Religionsgemeinschaft der Joghurtbecherdreher

Fermentor Yuri

II. Fermentor der Joghurtbecherdreher

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Potopia

Beruf: Fermentor

  • Nachricht senden

29

Freitag, 30. August 2019, 12:05


Das können wir nicht bringen. Das wäre ja Geschichtsverfälschung. Dann lieber den Tag der öffnen Kühlschranktür vordatieren. Die Arschtronomen werden das schon nicht so genau nehmen. Man kann ja auch sagen, dass wir einen Tag eher mit den Feierlichkeiten beginnen, weil man ja auch so viel vorbereiten muss. Und weil das im Hochsommer so warm ist, dauert das ja alles länger.
Du hast Recht, der Zeitraum vom 20.-22.6. ist auch viel plausibler. Und im Dezember ist das halt an anderen Tagen wegen der Kälte, die zieht ja alles zusammen. Oder so.


Zitat

Jeden Montag? Da wäre ich doch ein wenig verunsichert, was das für ein Signal sendet. Vielleicht jeden ersten Montag im Quartal? Oder für die Studenten: der Montag, der in der Mitte des Semesters liegt.
Kann ich auch mit leben... Äh, ich meine, so kann man Bernds Gebote natürlich auch auslegen!


Zitat

Ja, Laktase für alle! Und Antihistamine für alle!
Warum das denn? Intoleranz ist doch keine Allergie, sondern einfach ein Mangel an Enzymen... Nee, um die Allergiker würde ich mich nicht auch noch kümmern wollen, irgendwo hat auch ein Fermentor seine Grenze.

Zitat

Und wie ich mal irgendwo gelesen (oder geträumt) habe, soll das Stillen mit Muttermilch gut sein, um Allergien vorzubeugen. Aber ich glaube "Muttermilch für alle!" kann man nur ganz schwer an den Mann, bzw, die Frau bringen.
Aber vielleicht sollten an dem Tag alle Frauen ihre Kinder öffentlich stillen? Oder zumindest aus Solidarität mindestens eine Brust entblössen? Hm. das wird dann auch irgendwie komisch. Ich möchte da gar nicht an die möglichen Folgen im Straßenverkehr denken.


Vielleicht sollten wir den Frauen an diesem Tag einfach deutlich sagen "Es ist okay, wenn Sie Ihr Kind auf offener Straße stillen" - so im Gegenzug zu den Leuten, die sagen "Oh mein Gott, was machen Sie da vor meinem Mann, Sie Schlampe?".
Und wir verkaufen an diesem Tag Hütchen für Babys, die wie nackte Brüste aussehen. Die Hüte, nicht die Babys. Damit man trotz trinkendem Baby das Gefühl haben kann, eine nackte Brust zu sehen.
Yuri

- II. Fermentor der Joghurtbecherdreher
- macht danach den Deckel wieder runter

Probiot Bertram I.

Joghurtbecherdreher Chef

Beiträge: 131

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Pottyland

Beruf: Probiot

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 3. September 2019, 11:05

Zitat

Warum das denn? Intoleranz ist doch keine Allergie, sondern einfach ein Mangel an Enzymen... Nee, um die Allergiker würde ich mich nicht auch noch kümmern wollen, irgendwo hat auch ein Fermentor seine Grenze.

Eine Allergie ist doch auch eine Art Pollenunverträglichkeit. Außerdem hab ich mit Allergien zu kämpfen. Nicht nur gegenüber Pollen. Ich bin auch allergisch gegen Bullshit. Deswegen habe ich immer diesen Drang zum Ausschlag, wenn ich den Divisor sehe.
Auf jeden Fall sollten sich alle Allergiker und solidarisieren. Die haben es schon schwer genug.
Außerdem sollten wir die falschen Glutenunverträglichen an den Pranger stellen, da ein Großteil derjenigen nur so tut, als würden sie kein Brot vertragen, während die, die wirklich kein Gluten im Brot vertragen, ganz schön Stuhlgang dran sind. Und Brot ist ja in unserer Kultur ja sehr wichtig, egal ob fest oder flüssig.

Worauf ich hinaus wollte: Wer ein Problem mit Unverträglichkeiten und Allergien hat, bekommt besonderen Joghurt, der frei von den jeweiligen Allergenen sind, wie z.B. Hülsenfrüchten, Nüsse, Gluten, Nickel, Schalentieren, Birkenpollen, Pestiziden, Herbiziden, Napalm, Wildgurken, Uran etc. pp. Außerdem ist der Joghurt mit entsprechenden Enzymen oder schon vor-gespaltenem Zucker versetzt. Um die Aufspaltung der Laktose in Galactose und Glukose kann sich ja der Divisor kümmern.
Wir sollten dann auch auf die Verpackung schreiben, dass der Joghurt keine der oben genannten Allergene, Zucker und Proteinen enthält.
Und wer keine Unverträglichkeiten und Allergien hat und dann den Bedürftigen den Allergenfreien-Enzym-Spalter-Joghurt weg futtert, ist ein Arsch. Diese Faker bekommen dann denn Allergenfreien "Wasserjoghurt". Also einen Joghurtbecher voll Wasser. Übe den Kopf geschüttet. Denn Bernd findet das nicht gut. Das steht auch so in der Art in der Heiligen Klorollenschrift.

"Und wahrlich, wenn die Rolle Klopapier vollgeschrieben oder leer ist, dann verwende zur Reinigung des Arsches einfach Wasser. Bernd würde dasselbe tun."

Naja, das Wort "Reinigung" werde ich jetzt auch mal als "Reinigung der Seele" im Sinne der Befreiung von Sünden interpretieren. Und den Arsch kann man wörtlich nehmen, aber für den Arsch als gemeinen Menschen, passt es ja auch ganz gut. Und vor allem ist die Rolle Klopapier schon vollgeschrieben. Damit ist jetzt mal die Heilige Klorollenschrift gemeint. Also übersetze ich das also mal so:

"Nach dem Lord Reis die Heilige Klorollenschrift fertig geschrieben hat, kann man jemanden, der ein Arsch ist, getrost mit Wasser überschütten. Die haben das verdient"


Zitat

Vielleicht sollten wir den Frauen an diesem Tag einfach deutlich sagen "Es ist okay, wenn Sie Ihr Kind auf offener Straße stillen" - so im Gegenzug zu den Leuten, die sagen "Oh mein Gott, was machen Sie da vor meinem Mann, Sie Schlampe?".
Und wir verkaufen an diesem Tag Hütchen für Babys, die wie nackte Brüste aussehen. Die Hüte, nicht die Babys. Damit man trotz trinkendem Baby das Gefühl haben kann, eine nackte Brust zu sehen.


Finde ich gut. Die Hüte kann man dann in unseren Stillen Örtchen (*simoff* der Name unserer Glaubenshäuser... wenn uns nichts besseres einfällt - ansonsten können wir das in einem anderem Thread ausdiskutieren *simoff* ) abholen. Da ist ja schon das Wort "Stillen" mit drin.
Probiot Bertram I.
Oberster Klorollenausleger der Religionsgemeinschaft der Joghurtbecherdreher

Fermentor Yuri

II. Fermentor der Joghurtbecherdreher

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Potopia

Beruf: Fermentor

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 3. September 2019, 11:10


Worauf ich hinaus wollte: Wer ein Problem mit Unverträglichkeiten und Allergien hat, bekommt besonderen Joghurt, der frei von den jeweiligen Allergenen sind, wie z.B. Hülsenfrüchten, Nüsse, Gluten, Nickel, Schalentieren, Birkenpollen, Pestiziden, Herbiziden, Napalm, Wildgurken, Uran etc. pp. Außerdem ist der Joghurt mit entsprechenden Enzymen oder schon vor-gespaltenem Zucker versetzt. Um die Aufspaltung der Laktose in Galactose und Glukose kann sich ja der Divisor kümmern.
Hmm, damit wäre Erdbeerjoghurt an diesem Tag nicht möglich, da Erdbeeren ja zu den Hülsen- Nussfrüchten zählen. Das fände ich in Ordnung. Und der Divisor hätte dann endlich etwas zu tun, außerdem könnten wir ihn dann ungestraft "Spalter" nennen.
Aber was ist mit den Kosten?

Zitat

Wir sollten dann auch auf die Verpackung schreiben, dass der Joghurt keine der oben genannten Allergene, Zucker und Proteinen enthält.
Wer ist eigentlich gegen Napalm allergisch? Das ist doch ein leckerer Geschmacksverstärker! Gut, beim Fermentieren muss man damit unheimlich aufpassen, aber wenn man es richtig macht, hat man eine Geschmacksexplosion, das ist richtig Bombe!

Zitat

Und wer keine Unverträglichkeiten und Allergien hat und dann den Bedürftigen den Allergenfreien-Enzym-Spalter-Joghurt weg futtert, ist ein Arsch. Diese Faker bekommen dann denn Allergenfreien "Wasserjoghurt". Also einen Joghurtbecher voll Wasser. Übe den Kopf geschüttet. Denn Bernd findet das nicht gut. Das steht auch so in der Art in der Heiligen Klorollenschrift.

"Und wahrlich, wenn die Rolle Klopapier vollgeschrieben oder leer ist, dann verwende zur Reinigung des Arsches einfach Wasser. Bernd würde dasselbe tun."

Naja, das Wort "Reinigung" werde ich jetzt auch mal als "Reinigung der Seele" im Sinne der Befreiung von Sünden interpretieren. Und den Arsch kann man wörtlich nehmen, aber für den Arsch als gemeinen Menschen, passt es ja auch ganz gut. Und vor allem ist die Rolle Klopapier schon vollgeschrieben. Damit ist jetzt mal die Heilige Klorollenschrift gemeint. Also übersetze ich das also mal so:

"Nach dem Lord Reis die Heilige Klorollenschrift fertig geschrieben hat, kann man jemanden, der ein Arsch ist, getrost mit Wasser überschütten. Die haben das verdient"
Ramen, Bruder. Ramen et Panem circensis.

Zitat


Finde ich gut. Die Hüte kann man dann in unseren Stillen Örtchen (*simoff* der Name unserer Glaubenshäuser... wenn uns nichts besseres einfällt - ansonsten können wir das in einem anderem Thread ausdiskutieren *simoff* ) abholen. Da ist ja schon das Wort "Stillen" mit drin.

Abgemacht!
Yuri

- II. Fermentor der Joghurtbecherdreher
- macht danach den Deckel wieder runter

Probiot Bertram I.

Joghurtbecherdreher Chef

Beiträge: 131

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Pottyland

Beruf: Probiot

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 4. September 2019, 18:27

Zitat

Aber was ist mit den Kosten?

Du darfst gerne vorher kosten.

Zitat

Wer ist eigentlich gegen Napalm allergisch? Das ist doch ein leckerer Geschmacksverstärker! Gut, beim Fermentieren muss man damit unheimlich aufpassen, aber wenn man es richtig macht, hat man eine Geschmacksexplosion, das ist richtig Bombe!

Ich weiß. Napalmjoghurt ist ja unsere Spezialität. Aber einigen Leuten brennt es halt auf der Zunge.
Deswegen nennt man uns ja auch das Napalm-Duo. Zumindest sollten sie das. Immerhin haben wir mal einen ganzen Sommer damit verbracht, die leicht entzündliche Frucht der "Na? Palme?" zu ernten.


Damit sind wir dem Feiertagskalender und den dazugehörigen Ritualen etwas näher gekommen.
Probiot Bertram I.
Oberster Klorollenausleger der Religionsgemeinschaft der Joghurtbecherdreher

Fermentor Yuri

II. Fermentor der Joghurtbecherdreher

Alkoholpegel: 0‰

Wohnort: Potopia

Beruf: Fermentor

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 4. September 2019, 19:06

Zitat

Aber was ist mit den Kosten?

Du darfst gerne vorher kosten.
Dann bin ich auch einverstanden.

Zitat

Ich weiß. Napalmjoghurt ist ja unsere Spezialität. Aber einigen Leuten brennt es halt auf der Zunge.
Deswegen nennt man uns ja auch das Napalm-Duo. Zumindest sollten sie das. Immerhin haben wir mal einen ganzen Sommer damit verbracht, die leicht entzündliche Frucht der "Na? Palme?" zu ernten.


Damit sind wir dem Feiertagskalender und den dazugehörigen Ritualen etwas näher gekommen.

Ach, wie schade, dass wir keinen Kontakt mit der damaligen Konifere Adora von Palm hatten. Das wären tolle Wortspiele geworden. "Na, Palm, Joghurt?" und sowas...

Haben wir sie jetzt alle? Und haben wir zu jedem eine Stelle aus der Heiligen Klorolle, die so irgendwie halbwegs passt?
Yuri

- II. Fermentor der Joghurtbecherdreher
- macht danach den Deckel wieder runter