Der kleine Reis Lord Reis als Überschrift

Religion

Es gibt so viele verschiedene Weltreligionen und so viele davon machen nur Mist. Also beschloss ich zunächst, Asatru zu werden nd mein Leben nach dem Motto "Rausch ist heilig" auszurichten.

Doch auf Dauer brachte das keine Erfüllung und so schrieb ich eines Tages irgendeinen Mist über Joghurtbecher, einen Typen namens "Bernd" und seltsame lateinische Pseudo-Beschwörungsformeln auf eine Klorolle, wodurch ich aus Versehen die Religionsgemeinschaft der Joghurtbecherdreher (oder auch "Berndisten") gründete, die mich seitdem als Propheten ansieht.

Dieser sympathische Haufen Freaks setzt tatsächlich das um, was ich im zugedröhnten Zustand niedergeschrieben habe (sie bezeichnen es als "Zustand der Erleuchtung"), waren dadurch aber immerhin dafür mit verantwortlich, dass ich bei meiner zeremoniellen Wiederauferstehung von den steuerlich Toten zwei Paar nackte Brüste vor den Augen hatte.

Somit bin ich unregelmäßig praktizierender Asatru und Prophet der Berndisten.

Tatsächlich glaube ich aber eher an Philosophie, Kultur und Wissenschaft und halte es daher am ehesten mit den Aussprüchen des berühmten pottyländischen Philosophen William Lichter:

Bunt ist das Dasein - und granatenstark. Volle Kanne, Hoschi!

und:

Nur der wahre Hund ist ein wahrer Hund.